Willibald-Gluck-Gymnasium

Wirtschaftsplanspiel „Play The Market“ 2020/21

Trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schwierigkeiten, haben die Teams aus drei 10. Klassen des WGG, zusammen mit vielen anderen Teams aus Bayern, an dem betriebswirtschaftlichen Planspiel „Play The Market“ teilgenommen. Bei diesem Spiel geht es darum, über mehrere Geschäftsjahre (= Spielrunden) die Führung eines virtuellen, mittelständischen Produktions-unternehmens zu übernehmen. Neben der Gewinnmaximierung sind auch die soziale und ökologische Verantwortung Ziele des Spiels und fließen mit in die Bewertung ein. Die Aufgabe der Spielgruppen ist es, das Unternehmen möglichst erfolgreich zu führen und für jede Spielrunde Entscheidungen in den Bereichen Einkauf/Lager, Produktion, Marketing/Vertrieb und Finanzen zu treffen. Dafür müssen sich die Gruppen eine Strategie überlegen und anwenden, damit sie eine möglichst hohe Platzierung auf ihrem Markt erzielen können. Hilfreich für das Treffen der Entscheidungen ist ein Planungstool, das den Teilnehmer*innen zur Verfügung stand.

Nach sechs Wochen standen dann die Ergebnisse fest. Obwohl kein Team des WGG den 1. Platz auf seinem Markt erreichte und sich somit auch nicht für die nächste Spielrunde des Halbfinales qualifizierte, fanden sich doch einige Gruppen unter den zehn besten ihres Marktes. Leider schieden aber auch schon vor Ende des Spiels einige Teams aufgrund von Insolvenz aus, konnten jedoch ohne Wertung weiterspielen und aus ihren Fehlern lernen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Teilnehmer*innen von zu Hause aus arbeiten, was Absprachen und Beratungen innerhalb der Teams erschwert hat. Trotzdem haben alle sehr viel durch das Planspiel gelernt und einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten eines Unternehmers bekommen.

Wir danken unseren beiden Wirtschaftslehrerinnen Frau Messingschlager und Frau Schneider, die uns bei diesem Planspiel immer unterstützten und uns gute Tipps gaben.

Alicia Tasch und Nina Vogentanz, 10d