Willibald-Gluck-Gymnasium

Fachprofil Mathematik

Fachprofil:

Die Mathematik ist eine gemeinsame Kulturleistung der Menschheit und hat sich über Jahrtausende entwickelt. Sie bietet Ideen und Strategien zur Lösung verschiedenster Fragestellungen an. Daher lernen die Kinder am Gymnasium im Mathematikunterricht nicht nur sicheres Rechnen unter Verwendung der Rechengesetzen, sondern einiges darüber hinaus.

Argumentieren

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen, eigene Aussagen verständlich mitzuteilen und zu begründen, Aussagen zu überprüfen, sich an Vereinbarungen zu halten, folgerichtige Schlüsse ziehen und Scheinargumente als solche zu entlarven.

Situationen auf mathematische Vorgehensweisen zu übertragen

Es können Anwendungen aus dem Alltag, dem Berufsleben, aber auch Spielsituationen sein, deren Gesetzmäßigkeiten erkannt und im Modell umgesetzt werden.

Reflektieren

Indem sie Ergebnisse und eingesetzte Strategien überprüfen und bewerten, entwickeln unsere Schülerinnen und Schüler auch ihre Urteilsfähigkeit weiter und bauen ihre Fähigkeit aus, einen Sachverhalt fundiert einzuschätzen.

Geistige Tätigkeit ausbilden

Beim Lösen mathematischer Probleme sind Ausdauer, Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit erforderlich – Eigenschaften, die nicht nur im täglichen Leben, sondern auch für die erfolgreiche Beschäftigung mit Wissenschaft benötigt werden. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler auch, sorgfältig und genau zu arbeiten, beispielsweise beim Zeichnen und Konstruieren oder beim Arbeiten mit Termen.

Zur Umsetzung dieser Ziele liegt dem Lehrplan des Gymnasiums das folgende Kompetenzstrukturmodell zugrunde:

Natürlich soll den Kindern und Jugendlichen die Beschäftigung mit mathematischen Inhalten auch Spaß machen und wir wollen ihr Interesse wecken, sich mit mathematischen Dingen auseinander zu setzen. Das WGG bietet seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an etlichen schulinternen, landesweiten und internationalen Wettbewerben teilzunehmen.

Albert Thumann