Willibald-Gluck-Gymnasium

Das „Australien National Chemistry Quiz“ – ein internationaler Vergleichstest

Mit zwanzig Schülerinnen und Schüler und damit der maximal möglichen TeilnehmerInnenzahl pro Schule nahm im Schuljahr 2018/19 das Willibald-Gluck-Gymnasium am ancq („Australien National Chemistry Quiz“) teil. OStD Schiffer überreichte die Urkunden des Royal Australian Chemical Institute an die WGGler, die mit ihren Ergebnissen über dem deutschlandweiten Durchschnitt lagen. Die Prüfung findet jedes Jahr im Sommer statt und umfasst 30 Multiple-Choice-Aufgaben aus der Allgemeinen Chemie, die innerhalb einer Stunde zu bearbeiten sind. In Deutschland können daran nur Schülerinnen und Schüler von MINT-EC-Schulen teilnehmen, an denen die Förderung mathematisch-naturwissenschaftlichen Interesses eine hohe Priorität hat. Für die Umsetzung waren neben diesem Netzwerk auch die Bergische Universität Wuppertal sowie die Universität Tübingen verantwortlich. Justus Dittmar, Erik Nießlbeck und Tim Roider gehörten mit ihren Leistungen zu den besten 10% der weltweiten Teilnehmer und wurden mit dem „Certificate of High Distinction“ ausgezeichnet, Alina Jung, Mario Knipfer und Fabian Meier erhielten das „Certificate of Distinction“ (10-25%), Simon Bub, Dominik Legner und Amelie Röll das „Certificate of Credit“.

Tobias Linzmaier
Fachschaft Chemie