Willibald-Gluck-Gymnasium

Neigungsklassen am Willibald-Gluck-Gymnasium

Menschen sind verschieden, und so haben auch Kinder unterschiedliche Vorlieben und Interessen. Die einen sind sehr sportlich und haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang, andere sind wiederum stark an der Natur interessiert und wollen forschen und erkunden.
Da wir eine große Schule mit mehreren Parallelklassen sind, könnten wir – bei entsprechender Nachfrage – für die Unterstufe verschiedene Neigungsklassen bilden, die mit einem Zusatzangebot die speziellen Interessen von Schülerinnen und Schülern bedienen.

Für den Fall, dass eine der Neigungsklassen nicht zustande kommt bzw. bei erhöhter Nachfrage nicht jedes Kind berücksichtigt werden kann, informieren wir Sie umgehend.

  1. Die Sportlerklasse
    Leistungsbereite, talentierte Schülerinnen und Schüler, die Freude am Sport und an der Bewegung haben und über eine gute bis sehr gute motorische Veranlagung verfügen, werden koedukativ im Rahmen einer sportlichen Allroundausbildung auf einem intensiveren und höheren Niveau unterrichtet.
    Durch zwei Sportstunden extra können zusätzliche Sportarten auch mit Unterstützung externer Partner und im Rahmen von Projekten geschult werden.
  2. Die Forscherklasse
    Experimentieren und Forschen sind zentrale Bestandteile an einem naturwissenschaftlichen Gymnasium. Deshalb werden am WGG im NT-Unterricht die Klassen auch geteilt, um optimale Bedingungen für den experimentellen Unterricht zu schaffen.
    Aber es gibt Schülerinnen und Schüler, die sich noch intensiver mit naturwissenschaftlichen Arbeitstechniken auseinandersetzen wollen. An diese richtet sich das Angebot der Forscherklasse, zusätzliche Experimente ohne Notendruck und Lehrplanzwang weitgehend selbstständig durchführen zu können.