Willibald-Gluck-Gymnasium

Handballer des WGG im Bayernfinale Dritte

Die Mannschaft

Einen großartigen Erfolg feierten die Handballer des WGG beim Nordbayernfinale im Handball. Die Jungen der Altersklasse III/1 (Jahrgänge 2001 und jünger) belegten beim Turnier in Erlenbach am Main den zweiten Platz, was gleichbedeutend ist mit dem dritten Platz in Bayern. Im äußerst spannenden Auftaktspiel gegen das Ehrenbürg-Gymnasium Forchheim/Ofr. wechselte die Führung ständig. Nach einem schnellen 1:3 -Rückstand fing sich das Team von Betreuer Jürgen Hübner und lag mit 4:3 in Front, um zur Halbzeit wieder 5:6 zurückzuliegen. Erst kurz vor Schluss gelang der umjubelte Siegtreffer zum knappen 11:10-Sieg gegen einen gleichwertigen Gegner. Im zweiten Spiel der Neumarkter gegen das Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach am Main musste die Entscheidung fallen, da der Gegner ebenfalls gegen Forchheim siegreich war. Die Oberpfälzer hatten aber in diesem Spiel kaum eine Chance gegen die Mannschaft aus Unterfranken, die sich aus Spielern des Handball-Leistungszentrums Großwallstadt zusammensetzte. Die Jungen des WGG hielten sich achtbar gegen die „Halbprofis“, kassierten aber eine 11:17-Niederlage. Insgesamt war dieses Handballunternehmen eine spannende Angelegenheit für die Spieler, die sich aus Akteuren der DJK Neumarkt und des TSV Feucht sowie aus Wahlkursteilnehmern zusammensetzte. Denn zunächst musste die Abreise um 6:00 Uhr in der Früh und die dreieinhalbstündige Busfahrt verkraftet werde. Und mit den gegnerischen Mannschaft traf man auf Teams, die zu Höchstleistungen herausforderten. Letztlich war das Ergebnis der größte Erfolg einer WGG-Handball-Mannschaft seit über 25 Jahren, über die sich der Betreuer besonders freute.