Willibald-Gluck-Gymnasium

Ohm –Tag an der Technischen Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg am 4.Dezember 2014

Die TH Nürnberg bietet jedes Jahr speziell für Mädchen der 7. Klassen einen Projekttag in ihren Räumlichkeiten an, an dem die Mädchen einen ersten Einblick in Studiengänge der MINT-Fächer erhalten können.

Im folgenden Bericht erzählen teilnehmende Siebtklässlerinnen von ihren Erfahrungen und Eindrücken:

Ohm-Gruppenfoto

Um 7:45 Uhr trafen wir uns (ca. 30 Mädchen der 7. Jahrgangsstufe) am Bahnhof in Neumarkt. Mit Frau Fritsch und Frau Sperber ging es dann mit dem Zug in Richtung Nürnberg Hauptbahnhof. Nach etwa 15 Minuten Fußmarsch erreichten wir die Gebäude der TH Nürnberg, in denen derzeit ungefähr 12200 Studenten verschiedensten Studiengängen nachgehen. In der dortigen Mensa wurden wir von den Workshopleiterinnen empfangen und in ein Unterrichtszimmer gebracht. Nach einer Begrüßung erhielten wir verschiedenste Vorträge und Erfahrungsberichte von Studentinnen, die derzeit ganz unterschiedliche MINT-Fächer studieren. Anschließend wurden wir in verschiedene Workshops hineingelost und verteilten uns mit den jeweiligen Leiterinnen in entsprechende Räumlichkeiten der TH.

Workshop Stickstoff:
In diesem Workshop wollten wir Eis und gefrorene Rosen herstellen. Zunächst erfuhren wir, dass Stickstoff in flüssigem Zustand eine Temperatur von -196°C hat sowie in Vakuumkammern mit einer Drehschieberpumpe aufbewahrt wird. Mit diesem Stickstoff haben wir nun zunächst Eis hergestellt. Es war sehr lecker! Danach bekamen wir Rosen, die wir kurz in den flüssigen Stickstoff halten durften. Anschließend konnten wir sie richtiggehend zerschmettern. Das hat viel Spaß gemacht.

Bubble Tea

Workshop Bubble Tea:
In diesem Workshop wollten wir Bubble Tea herstellen. Zunächst teilten wir uns in Zweiergruppen auf, bekamen eine Anleitung und sollten nun selbständig erst einmal die Bubbles herstellen. Wir legten los. Nach anfänglichen Schwierigkeiten enstanden dann zweifarbige, riesige, kleine, schlangenförmige oder auch ganz runde Bubbles. Alles war dabei. Es war sehr lustig, die verschiedenen Ergebnisse zu betrachten. Zum Abschluss tranken wir dann auch heißen Tee mit unseren Bubbles, also einen richtigen Bubble Tea. Er schmeckte gar nicht so schlecht. Einige waren sogar so begeistert von den lustigen Kügelchen, dass sie sie mit nach Hause nahmen.

Nach den jeweiligen Workshops trafen wir uns wieder mit den anderen Gruppen und tauschten unsere Erfahrungen aus. Dann ging es mit dem Zug wieder nach Hause nach Neumarkt. Es war für uns alle ein interessanter und schöner Tag!

Antonia, 7b, Lena Forster, 7c, Alina Endrich und Malin Distler, 7g