Willibald-Gluck-Gymnasium

Implosion einer Dose

eine etwas andere (physikalische) Schrottpresse

Durchführung:

Man füllt in eine leere Dose etwas Wasser (etwa 1cm hoch) und erhitzt dieses solange, bis es zu kochen beginnt. Anschließend taucht man es in kaltes Wasser.

Beobachtung:

Die Coladose implodiert („zieht sich stark zusammen“).

Erklärung:

Durch das Erhitzen des Wassers ist die Dose zum Großteil mit Wasserdampf gefüllt. Wird die Coladose nun schnell in das Gefäß mit kaltem Wasser getaucht, so kühlt sich der Wasserdampf schlagartig ab und kondensiert im Inneren der Dose.

Da das kondensierte Wasser ein wesentlich geringeres Volumen einnimmt als der Wasserdampf zuvor, entsteht in der Dose ein Unterdruck, dem die dünne Wand nicht standhalten kann und die Coladose implodiert.

Aufgabe:

Angenommen du trinkst eine Coladose aus, verschließt diese anschließend wieder luftdicht und

  • besteigst mit ihr den Mount Everest bzw.
  • tauchst mit ihr auf den (tiefliegenden) Meeresboden

    Was passiert jeweils mit der Dose (bedingt durch die Druckänderung)? Welche Gefahren können sich demnach auch für dich bzw. allgemein für Bergsteiger / Taucher ergeben? Wie entgegnen Bergsteiger bzw. Taucher dieser Gefahr?