Willibald-Gluck-Gymnasium

Bahnfrei für die zweite Runde

Dass auch die Fachschaft Latein am WGG Erfolge verzeichnen kann, zeigt das diesjährige Ergebnis beim Landeswettbewerb der Alten Sprachen. Für Schülerinnen und Schüler der Ergebnis beim Landeswettbewerb der Alten Sprachen. Für Schülerinnen und Schüler der elften Klassen bestand die Möglichkeit, in den Fächern Latein und / oder Griechisch am Wettbewerb teilzunehmen. Runde 1 bestand in einer zweiteiligen Klausur, bestehend aus einem Übersetzungs- und einem Aufgabenteil. Die fünfzig besten Schülerinnen und Schüler haben sich für Runde zwei qualifiziert, wo es eine Seminararbeit zu zentral gestellten Themen zu verfassen gilt.

Der Schüler Kevin Beesk, Q11, hat es im Fach Latein in Runde 2 geschafft, was bereits einen großen Erfolg für das Fach Latein am WGG darstellt. Für ein Weiterkommen in die dritte und letzte Runde des Wettbewerbs wünschen wir ihm viel Erfolg, oder eben: Fortunam bonam!

Klaus Fuchs