Willibald-Gluck-Gymnasium

Aus der Fachschaft Ethik

Was ist Ethikunterricht?

Ethikunterricht ist für diejenigen Schüler Pflichtfach, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen.

Der Ethikunterricht dient der Erziehung der Schüler zu werteinsichtigem Urteilen und Handeln. Sein Inhalt orientiert sich an den sittlichen Grundsätzen, wie sie in der Verfassung und im Grundgesetz niedergelegt sind. Im übrigen berücksichtigt er die Pluralität der Bekenntnisse und Weltanschauungen.

Welche Schüler besuchen den Ethikunterricht?

Alle Schüler, die nicht evangelisch oder katholisch getauft sind. Außerdem können alle Schüler auf Antrag der Eltern den Ethikunterricht besuchen. Dieser Antrag muss aber bereits zum Ende des vorangehenden Schuljahres bei der Schule gestellt werden. Er gilt dann bis zum Ende des Schulbesuches am WGG, wenn er nicht widerrufen wird.

Welche Themenbereiche werden im Unterricht behandelt?

  • Der Mensch lebt in der Gemeinschaft
  • Wie soll ich mich in bestimmten Situationen verhalten?
  • überblick über die Weltreligionen
  • Die Suche nach dem Glück
  • Was versteht man unter dem Gewissen?
  • Werte und Normen im Alltag
  • Aktuelle Themen der Angewandten Ethik:
    • Medizinethik
    • Umweltethik
    • Wirtschaftsethik

Das "Dreigestirn" der griechischen Philosophie

Sokrates   Plato   Aristoteles
Sokrates   Platon   Aristoteles

Ethik in der Oberstufe:

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 beschäftigen wir uns mit folgenden Themen:

  • Grundfragen der philosophischen Ethik
  • Freiheit und Determination
  • Glück
  • Recht und Gerechtigkeit; Politische Ethik

Ethik kann man als 3.Abiturfach (schriftliches Abitur) und als 4. oder 5. Abiturfach (Colloquiumsprüfung) wählen, wenn man in der 10. Klasse den Ethikunterricht besucht hat.

Aktuelle Themen im Ethikunterricht verschiedener Jahrgangsstufen:

  • Wie weit darf die Forschung gehen?
  • Ethische Fragen der Gentechnologie
  • Krieg und Frieden
  • Klonen von Menschen
  • Fairer Handel (Besuch eines "Eine-Welt-Ladens")

Peter Rohrseitz

Die falschen Bilder wurden im Wahlunterricht Homepage eigenmächtig eingefügt. Plato und Aristoteles sind ja als Mondkrater bekannt. Aber Sokrates hat leider keinen erhalten. Ob das daran liegt, dass er von Staats wegen umgebracht wurde? Die Suche nach Bildern im Internet förderte jedenfalls einige Porträts und viele Katzen zu Tage.