Willibald-Gluck-Gymnasium

WGG-Schüler unter den Siegern des „Battle of the Books“

Am Donnerstag, dem 22. Februar, machten sich neun Schüler des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt nach Nürnberg auf, um gegen elf andere Teams von verschiedenen Schulen aus Bayern im „Battle of the Books“- Wettbewerb anzutreten. An der Seite der Neumarkter war Englischlehrer Martin Sachs, der den Anstoß zur Teilnahme gegeben hatte.

Im „Battle of the Books“ geht es um 10 ausgewählte englischsprachige Bücher, die die Schüler vor dem Wettbewerb lesen, um danach Fragen unterschiedlicher Schwierigkeit dazu zu beantworten und ihre Lektürekenntnisse unter Beweis zu stellen.

Nach der Ankunft wurden alle Teilnehmer mit T-Shirts in je nach Team verschiedenen Farben ausgestattet und herzlich begrüßt.

In den ersten beiden Runden konnten die WGG-Schüler durch schnelle Reaktionen am Buzzer und umfangreiches Wissen über die Bücher die meisten Punkte unter allen teilnehmenden Mannschaften machen, sodass sie nach dem Spiel um der dritten Platz als Finalkandidaten aufgerufen wurden. Im Finale mussten sie sich jedoch knapp mit nur einem Punkt Abstand gegen das Friedrich-Alexander-Gymnasium aus Neustadt an der Aisch geschlagen geben. Die drei besten Gruppen gewannen eBook-Abonnements, über die sich lesefreudigen Schüler natürlich besonders freuten.

Bemerkenswert ist der zweite Platz der Neumarkter Gymnasiasten vor allem deshalb, weil diese zum ersten Mal und - verglichen mit den anderen Teams - in geringerer Zahl antraten.

Antonia Wimmer, Moritz Paulus

WGG-Schüler unter den Siegern des „Battle of the Books“
WGG-Schüler unter den Siegern des „Battle of the Books“