Willibald-Gluck-Gymnasium

Hospitationen

Lehreraustausch: Gegenseitige Unterrichtsbesuche helfen, den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium weicher zu gestalten

Wie läuft „HSU“ in der Grundschule ab, wie „Natur und Technik“ am Gymnasium? Um Eindrücke von der Gestaltung des Unterrichts und dem Miteinander von Schülern und Lehrern an der jeweils anderen Schulart zu bekommen, besuchten sich Lehrkräfte vom WGG und von verschiedenen Grundschulen in und um Neumarkt gegenseitig im Unterricht. Mit den Fächern Mathematik, Deutsch und HSU standen dabei die Fächer im Zentrum, die auch für den Übertritt von der Grundschule an die weiterführenden Schulen maßgeblich sind. Die beteiligten Lehrkräfte machten bei ihren Hospitationen viele Gemeinsamkeiten aus, vor allem im Bereich individueller Förderung und individualisierender Unterrichtsmethoden. Darüber hinaus erhielten beide Seiten aber auch wertvolle Impulse, wie von Seiten der Lehrkräfte der Übergang für die Schüler möglichst reibungslos und erfolgreich gestaltet werden kann.

Bild: Frau Röll (Grund- und Mittelschule Berngau) und Herr Linzmaier (Lehrer für Biologie und Chemie am WGG) mit Schülerinnen aus der 5a am WGG in einer typischen Unterrichtssituation.